Vom Himmel gezupft (12)

12.12.2017



 "Schnee von gestern.
Heute regnet's."

(gelesen bei Wildgans)



In der Nacht auf Samstag hat es in der Stadt leicht geschneit.
Unterdessen ist der Schnee verschwunden: Es regnet.
Auch die bunte Kindergruppe aus Porzellan,
 die sich vergnügt im Weiss der dekorativen Schale tummelt,
ist längst schon von einem Vorbeigehenden mitgenommen worden.
Eine Art der Entsorgung von nicht mehr Gebrauchtem,
wie sie in der Stadt gern praktiziert wird...


Vom Himmel gezupft (11)

11.12.2017


Sie kommen noch immer durch
den aufgebrochenen Himmel,
die friedlichen Schwingen ausgebreitet,
und ihre himmlische Musik
schwebt über der ganzen müden Welt.

William Shakespeare



Heute ein ganzes Engelsorchester...



...und ein Solist!




PS. Die Engelsgruppe 'Musicerande änglar' steht im Park von Carl Milles/Stockholm.



Vom Himmel gezupft (10)

10.12.2017


Wie jedes Jahr im Advent stehen die drei Könige
(die laut Bibel dem Stern gefolgt sind) 
 unter dem Baldachin in der Fussgängerzone der Innenstadt.
Sie sammeln Geld für einen guten Zweck oder eine wichtige Institution.
In diesem Jahr ist es das Frauenhaus Basel.
Wirft jemand eine Münze in die grosse Schale,
klopfen sie zum Dank einmal mit ihrem Stab auf den Boden.
Bei Papiergeld zweimal...






Vom Himmel gezupft (9)

09.12.2017


Als ich gestern das Haus verlassen wollte, 
entdeckte ich links und rechts neben dem Adventskranz 
zwei eingeklemmte, zusammengefaltete Prospektlein,
auf denen 'Geschenk'  aufgedruckt war:



Mit Geschenken kann man mich durchaus ködern! 
Und so zupfte ich eines der Kärtchen hervor, 
öffnete es und sah, dass es ein Gutschein war.
Darauf standen diese Worte:



Da ich absolut kein Bedürfnis verspürte, diesen Gutschein je einzulösen
 (trotz des verheissungsvollen Angebotes, ein 'neues, ewiges Leben' zu besitzen)
steckte ich den Prospekt ganz schnell wieder ein:


PS. Irgendjemand im Haus hat die Gutscheine dann entsorgt.
PPS. Oder eingelöst...


Vom Himmel gezupft (8)

08.12.2017


Was für ein prachtvoller Wintertag das gestern war!
Die Sonne strahlte.
Und vor dem Blau des Himmels hob sich das weisse Gefieder 
der Möwen besonders schön ab.
Einträchtig sassen sie nebeneinander auf dem Kabel der Weihnachtsbeleuchtung
und beobachteten aufmerksam die Menschen, die über die Brücke gingen. 
Fast sah es aus, als ob eine Hand von weit Oben 
sie für mein Bild zurechtgezupft hätte...




Am andern Ende der Brücke sass die 'Helvetia' -
beobachtete ruhig und gelassen das Geschehen am und auf dem Fluss...


Vom Himmel gezupft (7)

07.12.2017


Gestern war der Tag des Heiligen Nikolaus.
Ich wurde daran erinnert, als ich aus dem Museum der Kulturen trat
und zwei Kläuse strammen Schrittes vorbeizogen.
Ich konnte ganz schnell noch das Fotoapparätchen
aus der Manteltasche zupfen und dieses Bildchen knipsen:




Damals wie heute!
 Jedes Kind kannte und kennt dieses Samichlauselied:




PS."Am Himmel lüüte d'Stärnli und d'Wiehnachtszyt juhee!"  
PPS.  Schön ist dieser persönliche Schluss des Schwarzwaldhüsliliedes - finde ich!

Vom Himmel gezupft (6)

06.12.2017



Auch in diesem Jahr steht ein Weihnachtswunschbaum auf dem Rümelinsplatz.
Wie bereits 2015 und 2016.





Die Tanne hängt im unteren Bereich voller Wünsche -
eigennützigen und altruistischen.
Ich habe an einigen Wunschzetteln gezupft und sie geknipst.
Hier meine Auswahl in der Rubrik 'eigennützig':

Das ich Ein PläimobilSchpital bekomme


I wish for me to have a husband! D., 30, male


Ich wünsche mir Freude und Reichtum